SEIT‘ AN SEIT‘ MIT DEN BESCHÄFTIGTEN VON THYSSENKRUPP!

Wir NRW Jusos stellen uns entschieden gegen die geplante Fusion von ThyssenKrupp und Tata Steel. Es darf nicht sein, dass die schwarz-gelbe Landesregierung Arbeitsplätze in NRW so leichtfertig gefährdet und keinerlei Strategie für die Sicherung von Arbeitsplätzen und den Erhalt einer der größten Schwerindustrien in...

0

Selbstbestimmung statt Gängelung – wir stehen für ein emanzipatorisches Bildungsideal in der Hochschullandschaft in NRW!

„Hochschulfreiheitsgesetz“ - so nennt Schwarz-Gelb seinen hochschulpolitischen Roll-Back. Mit der Novelle des Hochschulgesetzes in NRW erhält der „Muff unter den Talaren“ wieder Einzug in die Hochschulen in NRW. Eine demokratische und gleichberechtigte Mitbestimmung von Studierenden in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung ist künftig nicht mehr...

0

Selbstverständlichkeit sexueller Gleichberechtigung durch Umgestaltung der Ampelanlagen stärken

Die NRW Jusos beschließen, dass bei Lichtsignalanlagen für FußgängerInnen künftig auf die Darstellung von menschenähnlichen Figuren komplett verzichtet wird, um einer Politisierung der Gestaltung dieser Anlagen entgegenzuwirken. Alternativ kann bei der Gestaltung auf Symbole oder Zeichen zurückgegriffen werden. Die Voraussetzungen, um diese Ampelanlagen insoweit umzugestalten...

1

Sexismus von Links – Schlussfolgerungen aus den Übergriffen auf dem Monis Rache und Fusion Festival

Triggerwarnung: Der folgende Text beinhaltet Beschreibungen von sexualisierter Gewalt. Spannervideos auf linken Festivals Im Januar 2020 wurde durch die Doku des Funk Formates STRG_F (NDR) ,,Spannervideos: Wer filmt Frauen auf Toiletten?’’ eine Art Netzwerk aufgedeckt, innerhalb dessen Männer meist weiblich-gelesene Menschen [1] auf Toiletten filmen und diese...

0

Solidarität mit allen Opfern sexualisierter Gewalt und sexistischem Verhalten

Einen sexuellen Übergriff zur Anzeige zu bringen, ist für viele ein schwerer Schritt. Viele Betroffene sehen sich danach kritischen Nachfragen ausgesetzt und müssen sich für ihre Entscheidung vehement rechtfertigen. In Deutschland gilt natürlich die Unschuldsvermutung, diese muss jedoch für beide Seiten gelten und niemand darf...

0

Solidarität mit den Continental-Beschäftigten

Am Mittwoch hat die Kapitalseite des Aufsichtsrats des Continental-Konzerns gegen die Stimmen der Arbeitnehmer*innenvertreter*innen beschlossen, das Aachener Reifenwerk und das Werk in Karben zu schließen. Weitere Werke sollen „umstrukturiert“ werden. Dies betrifft werksweit 30.000 Arbeitsplätze, in Deutschland alleine 13.000. Dabei werden neben Werksschließungen auch Maßnahmen...

0

Solidarität mit der Gewerkschaftsjugend

Die Jugendverbände der acht Mitgliedsgewerkschaften GdP, GEW, IG BAU, IG BCE, IG Metall, NGG, transnet und ver.di haben auf ihrem 18.  DGB-Bundesjugendkonferenz vom 19. bis 21. November 2009 die s.g. „Göttinger Erklärung“ beschlossen. Die NRW Jusos schließen sich solidarisch dieser Erklärung vorbehaltlos an und unterzeichnen...

0